"Beherzt! Aufgegriffen und angepackt"

6. Dezember 2022 Newsdesk/abe
Pfarrbrief "beherzt"

Nach den vielen tollen Einreichungen der letzten Jahre geht der Pfarrbrief-Wettbewerb im Erz­bistum Köln in die nächste Runde. Auch in diesem Jahr zeichnet eine Fach­jury die besten Pfarr­briefe des Jahres aus. Die Gewinner werden bei der Tagung für Öffent­lich­keits­arbeit des Erz­bistums Köln am 25. März 2023 ausgezeichnet.

Das ganze Jahr über kommen in den Pfarr­briefen die Themen zur Sprache, die die Redak­tionen und ihre Autorinnen und Autoren um­treiben. Sie lassen unter­schied­liche Posi­tionen zu Wort kommen und erzählen im besten Fall Ge­schichten mit Herz­blut und Orts­bezug, in denen sich auch diejenigen wieder­finden, die nicht zu den regel­mäßigen Kirch­gängern gehören. Gerade in zu­nehmend un­sicheren Zeiten leiten sie damit einen wich­tigen Beitrag zum Dis­kurs in den Gemein­den und machen deutlich, wo und wie sich Men­schen für ihre Mitmen­schen und die Kirche engagieren.

Das Gesamtwerk Pfarrbrief

Auch in diesem Jahr zeichnet eine Fach­jury diese wert­volle Arbeit der Redak­tionen aus. Gesucht werden die Pfarr­briefe aus dem Jahr 2022, die ein wich­tiges Thema beherzt und mit der nötigen Sensi­bilität redak­tionell und gestal­terisch auf­greifen oder die ein schwieriges Thema als Her­zens­ange­legen­heit an­packen und mit der gebo­tenen journa­listischen Sorg­falt in die Öffentlich­keit bringen. Schicken Sie uns den Pfarrbrief aus 2022, der Ihrer Meinung nach ein relevantes Thema inhalt­lich und gestal­terisch und in verschie­denen journa­listischen Dar­stellungs­formen beherzt, viel­fältig und über­zeugend ausführt.

Die Jury vergibt die Aus­zeichnung „Pfarrbrief des Jahres 2022“  an die drei besten Pfarrbriefe.  Mit in der Jury sind zwei erfahrene Blatt­macherinnen: Beate Schneider­wind, Kommunikations­leiterin von Misereor, und Jutta Laege, Leitung Kommu­nikation / Sonder­projekte beim Katholischen Medien­haus in Bonn.

Bewerben auch Sie sich!

So einfach geht’s: Auf  www.erzbistum-koeln.de/pfarrbrief finden Sie die digitalen Anmelde­formulare für den Wett­bewerb „Pfarrbrief des Jahres 2022“. Die Einrei­chungen für den Wett­bewerb nehmen wir ab sofort bis zum 31. Januar 2023 (Post­stempel) an. Wir freuen uns auf die Ein­sendungen aus den Redaktionen!

Und das gibt es zu gewinnen: Die Preis­trägerinnen und Preis­träger werden im Rahmen der Tagung für Öffentlich­keits­arbeit am 25. März 2023 bekannt gegeben. Die von der Fachjury ausge­zeichneten Pfarr­briefe dürfen ein Jahr lang das Siegel „Pfarrbrief des Jahres“ tragen. Die erfolg­reichen Redaktions­teams können sich auf ein ganz beson­deres Danke­schön freuen: Um ihr großes Enga­gement zu würdigen, werden sie zu einem Gewinner-Dinner der Spitzen­klasse eingeladen.

Hinweise:
Um einen vielfältigen Wett­bewerb zu ermög­lichen, sind jeweils die Gewinner (das heißt Erst-, Zweit- und Dritt­platzierte sowie Gewinner des Sonder­preises) der letzten zwei Jahre für den Wett­bewerb gesperrt.

Save the date: Tagung für Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Köln

Am 25. März 2023 von 09.30 – 17.15 Uhr findet im Maternushaus die Tagung für Öffentlichkeitsarbeit im Erzbistum Köln statt. Unter dem Motto "MUT statt "mute" [mju:t] - kommunikativ aus der Sprachlosigkeit" können sich Engagierte und Interessierte aus den Gemeinden auf ein abwechslungsreiches Programm zum Schwerpunkt Kommunikation in Zeiten der Unsicherheit freuen. Einige der Workshops finden online statt, so dass Sie auch von zuhause aus an der Veranstaltung teilnehmen.

Detaillierte Informationen zum Tagungsprogramm und zur Anmeldung finden Sie ab Januar unter: