Polizeiseelsorge: Angebote

Zur Navigation bitte auswählen:

   

Startseite>
erklärt>
 
Angebote> Rückblick> Kontakt

ANGEBOTE


JAHRESPROGRAMM 2022


Für weitere Informationen und zwecks Online-Anmeldung bitte auf den entsprechenden Link klicken.


Unterwegs mit der Polizeiseelsorge

Motorradwallfahrt für Bedienstete der Polizei
21.-22.4.2022

Studienfahrt mit dem Fahrrad von Detmold nach Xanten (Nur noch auf Warteliste möglich!!)
15.-19.8.2022

Klosterwanderung zum Jakobsberg bei Bingen   (Nur noch auf Warteliste möglich!!)
23.-26.8.2022


Behördenübergreifende Seminare

Achtsamkeitsseminar "Gönne dich dir selbst"
28.-29.4.2022

Seminar "Wege aus beruflichen Zwickmühlen finden"
5.-6.5.2022

2-in-1-Seminar Gesprächsführung psychich Kranke/Suizid
26.-27.10.2022


In-house-Seminare

Team-Zeit
Ein Angebot für alle Dienststellen

Weitere Seminarangebote

Für weitere Themenwünsche sind wir jederzeit ansprechbar.

 


 

Hinweis zu den Adressat*innen unserer Angebote:

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Polizeiseelsorge im Erzbistum Köln.

Unsere Veranstaltungen richten sich in erster Linie an Polizeibedienstete aus dem Gebiet des Erzbistums Köln.

Dieses umfasst folgende Behörden: Die Polizeipräsidien Bonn, Düsseldorf, Köln und Wuppertal sowie die Landratsbehörden der Kreise Euskirchen, Mettmann, Neuss, Oberberg, Rhein-Berg, Rhein-Erft und Rhein-Sieg, schließlich das LKA Düsseldorf und das LAFP mit den Standorten Brühl und Neuss.

Sollten über diesen Adressatenkreis hinaus nach dem jeweils genannten Anmeldeschluss Teilnahmekapazitäten bei Seminaren oder Fahrten frei sein, sind Angehörige anderer Polizeibehörden herzlich willkommen. Gerne setzen wir Sie auf eine Warteliste.


 
AGBs für unsere Angebote

> hier klicken für den pdf-Download

> zugehöriges Formblatt zur Unterrichtung des Reisenden bei einer Pauschalreise



Sonderurlaubsregelung:


„Aufgrund der Vereinbarung über die Wahrnehmung der katholischen Polizeiseelsorge im Land NRW vom 04.07.1962 kann gem. § 26 FrUrlV NRW Sonderurlaub bis zu fünf Arbeitstagen unter Fortzahlung der Geld- und Sachbezüge gewährt werden. Er ist bei der Personal führenden Dienststelle zu beantragen. Diese Einladung gilt als persönliche Anforderung im Sinne der Rechtsverordnung.“

 
 

 


Zur Navigation bitte auswählen:

   

Startseite>
erklärt>
 
Angebote> Rückblick> Kontakt