Begleiter/in | Altenheimseelsorge

Begleiter/in in der Seelsorge

Das Modell "Begleiter/in in der Seelsorge" hat sich in den letzten Jahren in unserem Erzbistum bewährt und ist zu einer unverzichtbaren Stütze des seelsorglichen Angebotes in stationären Einrichtungen der Altenhilfe geworden.

Mit diesem Angebot unserer Qualifizierung zum "Begleiter/zur Begleiterin in der Seelsorge" wird Kirche und Pastoral noch ‚bunter‘. Denn die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Pflegeheime leben nicht alleine von der "klassischen" Pflege und Begleitung. Ihre Fragen nach Sinn und für sie anhand ihrer Biografie Sinnvollem prägen deren Alltag ganz individuell. Das Engagement der Begleiterinnen und Begleiter ist eine differenzierte Antwort auf diesen Bedarf. Der in unserem Bistum entwickelte Ansatz des Begleiters/der Begleiterin in der Seelsorge ist insofern zukunftsweisend für Kirche, als Seelsorge damit nicht mehr alleine "von außen" in eine Einrichtung kommt, sondern elementarer Bestandteil von (sozialer) Begleitung und Pflege wird.

Inzwischen wurden in den letzten Jahren im Erzbistum Köln ca. 100 Begleiterinnen und Begleiter (überwiegend in der Altenpflege) bischöflich beauftragt. Sie werden durch uns qualifiziert und während der Qualifizierung begleitet (z.B. im Rahmen eines obligatorischen Praxisprojekt). Nach erfolgter bischöflicher Beauftragung werden sie weiter u.a. mit jährlichen Studientagen unterstützt und weiter qualifiziert.Obligatorisch für die beauftragten Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind zudem Supervision im Anschluss an die Weiterbildung, fakultativ sind jährliche Exerzitien.

Begleiterinnen und Begleiter in der Seelsorge begleiten z.B. Einzelne oder kümmern sich um eine adäquate Begleitung, organisieren Gottesdienste und Andachten und stärken eine christliche Hauskultur, und, und…

Begleiterinnen und Begleiter in der Seelsorge sind oft das ganz (all)tägliche Gesicht von Seelsorge vor Ort. Sie sind eine mögliche Antwort auf all die aktuellen Veränderungen in Pflege und Pastoral, auf die veränderten Herausforderungen in Institutionen und Organisationen. Sie sind ein weiterer lebendiger und stetig zu entwickelnder Baustein in einem multiprofessionellen (Pflege)Alltag und einem interdisziplinären Einrichtungs-Kontext.

Studientage der Begleiter/innen 2018

19.06.2018, im Maternushaus in Köln

Schuldig werden, Versöhnen und Vergeben (Referent: Gunther Fleischer)

09.10.2018, im Maxhaus in Düsseldorf

Übergänge begleiten: Abschied, Neuanfang, Einleben

 

Ansprechpartner für Begleiter in der Seelsorge

Erzbischöfliches Generalvikariat  Marzellenstraße 32  50668 Köln

Elmar Trapp 

Referent für die Qualifizierung " Begleiter in der Seelsorge"

Dipl.Theol.,PR

Telefon:0221/1642-1776

E-Mail: elmar.trapp@erzbistum-koeln.de

 

Kurssekretariat

Janina Wittekopf

Erzbistum Köln  Generalvikariat

Hauptabteilung Seelsorge

Abteilung Seelsorge im Sozial- und Gesundheitswesen

Kardinal-Frings-Straße 1-3

50668 Köln

Postanschrift: Erzbistum Köln  50606 Köln

Telefon: 0221/1642-1773

Telefax: 0221/1642-7101

E-Mail: janina.wittekopf@erzbistum-koeln.de

 

Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V.

Georgstraße 7  50676 Köln  www.caritasnet.de

Bruno Schrage

Referent für Caritaspastoral

Dipl.Theol,Dipl.Caritaswissenschaftler

Telefon: 0221/2010-184

E-Mail: bruno.schrage@caritasnet.de

 

 

 

 

Material zum Download