Fortbildungen und Projekte der Altenheimseelsorge

Fortbildungen und Projekte

Professionalität braucht die Unterbrechung.

Unterbrechungen sind Zeiten des fachlichen Austauschs, der Reflexion und der Fortbildung, aber auch Zeiten des Rückzugs und Gesprächs. Solche Art von Unterbrechungen wollen wir (die Regionalbeauftragten für Altenheimseelsorge und Dr. Peter Bromkamp) Ihnen bieten, um Sie in Ihrer Arbeit vor Ort zu unterstützen, Standards zu reflektieren und zu überprüfen, aber auch neue Ideen zu entwickeln und zu erproben.

So sind die verschiedensten Formen von Fortbildungen entstanden, sowohl für Mitarbeitende als auch Ehrenamtliche. Das Sortiment der Schulungen zur Qualifizierung umfasst sowohl einzelne Tage wie Studientage, Einkehrtage und Foren, als auch Fortbildungen mit mehreren Modulen, die entweder einen Nachmittag oder mehrere Tage umfassen.

Je nach individuellem Bedarf bieten wir entsprechend Ihren Wünschen und Anliegen Schulungen in Ihrer Einrichtung an. Sehen Sie die Fortbildungen, Projekte und Ideen, die wir Ihnen vorstellen, als Impuls oder auch Angebot für Ihre Arbeit.

Wenn Sie Fragen dazu haben, sich für die Angebote interessieren oder ähnliche Ideen entwickeln möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, damit wir im Gespräch mit Ihnen „passende“ Lösungen entwickeln können.

 

 

Kommunionhelferinnen und - Helfer

Kommunionhelferinnen und - Helfer im Krankenhaus und in Altenpflegeeinrichtungen

Der Dienst des/der Kommunionhelfers/helferin ist ein Verkündigungsdienst. Dies gilt besonders, wenn die heilige Kommunion nicht innerhalb der Eucharistiefeier gereicht wird, sondern kranken bzw. alten Menschen im Krankenhaus oder in einer Altenpflegeeinrichtung gespendet wird. Thema der Fortbildung ist, wie ein einfacher liturgischer Rahmen gestaltet werden kann und
welche gottesdienstlichen Elemente dazu gehören. Weiterhin wird die besondere Disposition der Kommunionempfänger/innen miteinander besprochen und welche weiteren Umstände (z.B. dementielle Veränderungen) eventuell zu berücksichtigen sind. Betrachtet und reflektiert werden die eigene Rolle und die Bedeutung der Eucharistie. Der Kurs richtet sich an Kommunionhelfer/innen, die bereits die erzbischöfliche Beauftragung erhalten haben und sich nun auf dem Gebiet der Krankenkommunion im System Krankenhaus und Pflegeeinrichtung fortbilden möchten.

Zielgruppe: Kommunionhelfer/innen


Termin: Sa 11.09.2021


Uhrzeit: 09:30 – 17:00 Uhr


Ort: Maternushaus, Köln, Kardinal-Frings-Straße 1-3, 50668 Köln


Leitung: Elmar Trapp


Referent: Elmar Trapp; Lucia Weinz, Gemeindereferentin, Klinikseelsorgerin am Marienhospital in Brühl


Anmeldung: bis 23.07.2021 beim Erzbistum Köln, Hauptabteilung Seelsorge, Stabsstelle Lokale Projekte, Bibel und Liturgie, Erzb. Bibel- und Liturgieschule, Sigrid Klawitter, Marzellenstr. 26, 50668 Köln,            Telefon 0221 1642 7000, Fax 0221 1642 7005


E-Mail: sigrid.klawitter@erzbistum-koeln.de


TN -Beitrag: 15,00 EU R inkl. Mittagessen

Dem Glauben Gestalt geben

Ein Kurs für Mitarbeitende in der Altenhilfe der Caritasverbände für die Stadt Köln e.V., für die Stadt Bonn e.V. und für den Rhein-Erft-Kreis e.V. und für weitere interessierte Einrichtungen und Verbände in katholischer Trägerschaft im Erzbistum Köln.

Der Kurs hat zum Ziel,

  • sich mit den Fragen des Glaubens im Zusammenhang mit der jeweiligen Tätigkeit auseinanderzusetzen.
  • Glaubensfragen und Glaubensentwicklungen im vierten Lebensalter kennenzulernen.
  • Möglichkeiten aufzuzeigen, sensibel mit religiösen Fragen und Wünschen der Bewohner_innen umzugehen.
  • Fragen des Glaubens und religiöse Bedürfnisse von Bewohner_innen im Team anzusprechen.
  • ein kleines Projekt in der beruflichen Praxis durchzuführen.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Flyer...
Die Ausschreibung zum Kurs finden Sie hier...
Anmelden können Sie sich hier...