Benutzung des Historischen Archivs

Benutzung

Das AEK ist der interessierten Öffentlichkeit im Rahmen der Benutzungsbedingungen für kirchliche Archive (Anordnung über die Sicherung und Nutzung der Archive der katholischen Kirche - KAO) zugänglich.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, empfiehlt sich jedoch bei Forschungsvorhaben, die eine intensivere Beratung erfordern. Die Benutzung ist kostenfrei.
Archivalien, Bücher oder Zeitschriften können im Lesesaal eingesehen, nicht aber entliehen werden.
Reproduktionen sind in begrenztem Umfang gegen Entgelt möglich.

Für Familienforscher stehen ca. 2.500 Kirchenbücher aus verschiedenen Pfarrgemeinden des Erzbistums in Form von Digitalisaten zur Verfügung, die über Bildschirmarbeitsplätze und neuerdings auch online eingesehen werden können. Kirchenbücher unterliegen allerdings einer Schutzfrist; Anfragen, die sich auf die jüngere Zeit beziehen, bitten wir daher an die zuständigen Standesämter zu richten.

Im Lesesaal kann ein kostenloser WLAN-Internet-Zugang benutzt werden. Die Zugangsdaten erhalten Sie von der Lesesaalaufsicht.

Corona-Virus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 1. Oktober 2022 im gesamten Gebäude des Historischen Archivs wieder die Maskenpflicht gilt. Ansonsten gelten die normalen Besuchsregeln, d.h.:

  • es entfallen bis auf weiteres die während der Coronazeit erforderlichen Anmeldungen. Es sind keine schriftlichen Terminvereinbarungen mehr nötig.
  • Archivalien müssen nicht mehr vorbestellt werden, sondern es können vor Ort Bestellungen abgegeben werden.

Bitte respektieren Sie bei Ihrem Besuch sämtliche Hygienevorschriften und Abstandsregelungen (AHA-Regeln)!

Der Lesesaal befindet sich im 2. Stock, der Aufzug ist nicht frei zugänglich.
Personen mit Handicap bitte vorher telefonisch anmelden.