Mein Kind anmelden | Grundschule des neuen Bildungscampus in Köln-Kalk

Anmeldung für die Grundschule des Bildungscampus

Im August 2020 geht es los. Dann können die ersten Kinder an der Grundschule des Bildungscampus ihre ersten Schritte in ihr neues Schülerleben machen. Dabei soll die neue Schule eine Schule „in Kalk und für Kalk“ sein.

Unterrichtet wird zunächst am Standort „Neuerburgstraße“, wo derzeit Räumlichkeiten in Modulbauweise vorbereitet werden. Wenn die Arbeiten am Hauptstandort an der Christian-Sünner-Str./Ecke Dillenburger Straße abgeschlossen sind, wird die Grundschule dorthin umziehen.

Anmeldung

Anmeldungen sind aktuell noch möglich. 

Kontakt für Informationen sowie mögliche Termine zur Anmeldung:

Bitte bringen Sie zur Anmeldung mit:

  • Ihr Kind muss beim Anmeldetermin dabei sein.
  • Anmeldebogen (ausgefüllt und von allen Erziehungsberechtigten unterschrieben)
  • Personalausweis oder Reisepass (mindestens von einem Elternteil)
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Bildungsdokumentation des Kindergartens in Kopie
  • bei katholischen Kindern: Taufurkunde in Kopie

Bitte vereinbaren Sie einen Anmeldetermin bei Frau Hedda Gierse.

> Anmeldebogen (PDF)

Hintergrundinformationen zum Anmeldeverfahren

Wie läuft der Anmeldetermin ab? Welche Unterlagen werden benötigt?

Zum Anmeldegespräch kommen nicht nur die interessierten Eltern, sondern insbesondere auch das Kind. In einem ersten Treffen mit den Lehrern geht es darum, einen Eindruck von Stärken und möglichen Förderbedarfen des Kindes zu bekommen. Dazu wird ein kurzes Gespräch mit dem Kind geführt, bei dem die Eltern zu Beginn noch anwesend sind. Wenn das Kind genug Sicherheit in der Situation gewonnen hat, gehen die Eltern in das ca. 20-minütige Anmeldegespräch und die Lehrkräfte führen mit dem Kind noch einige kleine spielerische Übungen durch, um so einen Eindruck, von seinem Entwicklungsstand zu bekommen.

Bei dem Gespräch zwischen Eltern und Schulleitung steht im Mittelpunkt, dass sich beide Seiten kennenlernen und ein Austausch über Erziehungsziele, die Besonderheiten des Kindes sowie über die künftige Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule stattfindet

Damit gleich beim Anmeldetermin möglichst alle wichtigen Daten vorliegen, ist es wichtig, den ausgefüllten und von allen Erziehungsberechtigten unterschriebenen Anmeldebogen (PDF) mitzubringen. Außerdem muss der aktuelle Personalausweis mindestens eines Elternteils vorliegen, dazu die Geburtsurkunde des Kindes sowie die zuletzt erstellte Bildungsdokumentation aus dem Kindergarten in Kopie. Bei katholischen Kindern muss zusätzlich eine Kopie der Taufurkunde mitgebracht werden.

Außerdem muss, wie auch an allen anderen Grundschulen, ein schulärztliches Gutachten eingeholt werden.

Wie läuft das weitere Verfahren?

Nachdem die interessierten Eltern am Anmeldetermin die Unterlagen eingereicht haben und die Gespräche mit der Schulleitung und dem Kind geführt wurden, geht das Verfahren in der Schule weiter. Dabei werden die Unterlagen noch einmal gesichtet und die Plätze verteilt. Ob ein Kind einen Platz bekommt oder nicht, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Dazu gehören:

  1. Zugehörigkeit zum katholischen Bekenntnis im Radius von 1,5 km
  2. (Geschwisterkinder)
  3. Kinder mit Unterstützungsbedarf (Förderschwerpunkte Lernen, Sozial-Emotionale Entwicklung, Sprache) und besonderer Lebenssituation
  4. Schulwege
  5. Besuch eines Kindergartens in der Nähe der Schule
  6. ausgewogenes Verhältnis von Mädchen und Jungen
  7. ausgewogenes Verhältnis von Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Muttersprache.

Grundsätzlich wird bei der Platzvergabe zudem berücksichtigt, dass der Bildungscampus eine Schule in Kalk und für Kalk sein soll.

Voraussichtlich nach den Herbstferien werden die interessierten Eltern per Brief benachrichtigt, ob es möglich ist, einen Schulplatz zu bekommen. Im Fall von Überhanganmeldungen muss die Schule bedauerlicherweise Ablehnungen aussprechen. In diesem Fall haben Sie noch rechtzeitig die Gelegenheit, Ihr Kind an einer staatlichen Schule anzumelden.

Wenn das Angebot für einen Schulplatz seitens der Eltern angenommen wird, wird im nächsten Schritt der Schulvertrag unterschrieben. Weitere Informationen zum Schulstart erfolgen dann rechtzeitig ab dem nächsten Kalenderjahr.