Erzbistum Köln – „Pfarrbrief des Jahres 2020“ kommt aus Köln

15. März 2021 pek210315- abe/sgr

Köln. Mit dem ersten Platz im Wettbewerb „Pfarrbrief des Jahres 2020“ zeichnet das Erzbistum Köln den Pfarrbrief der Katholischen Kirchengemeinde St. Agnes Köln-Mitte zum Thema „erwarten“ aus. Der Schirmherr des Wettbewerbs, Generalvikar Dr. Markus Hofmann, gab die Auswahl der Jury am 13. März im Rahmen des Diözesantags Öffentlichkeitsarbeit bekannt. 

Er bedankte sich bei den überwiegend ehrenamtlichen Redaktionsteams und betonte die Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit vor Ort, insbesondere die der Pfarrbriefe: „Der Pfarrbrief kommt an, er kommt in die Haushalte, und er wird auch gelesen. Das ist das, was die Menschen besonders anspricht: Das Interesse – was geschieht bei mir, in meinem Viertel, in meiner Nähe?“

Hochkarätige Pfarrbriefe auch auf den Plätzen 2 und 3

Den zweiten Platz belegt die Sommerausgabe des Magazins „7x2“ der Katholischen Kirche in Düsseldorf Derendorf und Pempelfort zum Thema „#wasbewegt“. Platz 3 belegt das Magazin „WIR“ der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen zum Thema „durchkreuzt“. Alle drei Preisträger griffen in ihren Publikationen die Herausforderungen und Chancen in der Corona-Krise auf.

Podcast für Familien mit Kindern prämiert

In diesem Jahr vergab die Jury außerdem den Zukunftspreis für die innovativste Kommunikationsidee. Dieser ging ebenfalls an die Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen für den Podcast „Adventskalender für die Ohren“. Eine externe Fachjury hatte im Vorfeld alle eingesendeten Pfarrbriefe und Kommunikationsprojekte begutachtet.

Über 100 Teilnehmende bei Online-Konferenz

Der Diözesantag, eine Fachtagung für kirchliche Öffentlichkeitsarbeit, fand erstmals digital und unter dem Motto „Please hold the line! – Digital in Verbindung bleiben“ statt. Regina Laudage-Kleeberg, die 2019 mit dem ökumenischen Predigtpreis Bonn ausgezeichnet wurde, eröffnete den Tag mit einem Impulsvortrag. Sie warb mit drei kurzen, alltagsnahen Geschichten für eine Glaubenskommunikation ohne Floskeln. Im Anschluss an den Vortrag gab es für die über 100 Teilnehmenden in insgesamt sieben Workshops Tipps und Tricks aus der Praxis.

Seit über 20 Jahren findet der Diözesantag Öffentlichkeitsarbeit jährlich statt. Der Tag hat sich als fester Termin für die Mitarbeitenden in der Öffentlichkeitsarbeit von Seelsorgebereichen etabliert und dient der Fortbildung und dem Austausch. Er wird gemeinsam vom Bildungswerk und der Kommunikationsabteilung des Erzbistums Köln organisiert.

Hinweis für Journalistinnen und Journalisten:
Bilder für die Berichterstattung finden Sie hier https://mam.erzbistum-koeln.de/share/42B2832A-D8E4-48F8-806A3900DF9972F6/ 

Die Preisträger "Pfarrbrief des Jahres 2020"

1. Preis für den „Pfarrbrief St. Agnes_St. Kunibert_St. Ursula_St. Gertrud“

Die Auszeichnung in der Kategorie Gold ging an den PFARRBRIEF der Pfarrei St. Agnes in Köln-Mitte für ihre Ausgabe zum Thema „erwarten“. 

Aufgrund der herausragenden redaktionellen und gestalterischen Leistungen der Redaktion, zeichnet die Jury den PFARRBRIEF mit dem Titelthema „erwarten“ aus.

Der Pfarrbrief setzt von der Themenplanung über die Auswahl des Titelbilds bis hin zu den redaktionellen Beiträgen im Alltag des Veedels an. Die Jury lobt besonders, wie selbstverständlich Stadtteil und Kirche miteinander verwoben sind. So verortet, gelingt es authentisch, eher kirchlichere Themen alltagsrelevant aufzugreifen und Alltagsthemen christlich zu deuten.

Das Thema setzt die Redaktion journalistisch stark und konsequent um. Durch die Auswahl der Beiträge und Interviewpartnerinnen und -partner zeigt die Redaktion eindrucksvoll auf, wie viele unterschiedliche Facetten Lebenserwartungen sowie Erwartungen an sich und an andere beinhalten. 

Die Gestaltung des Pfarrbriefs ist durchdacht, handwerklich sehr gut umgesetzt und hält sich angenehm zurück. Gemeinsam mit den perfekt auf das Thema zugeschnittenen, lokal entstandenen Fotografien bereitet sie den Inhalten von der Titelseite bis hin zum Familienbuch die Bühne.  

> Pfarrbrief der Pfarrei St. Agnes Köln-Mitte

Plätze 2 und 3 gehen nach Düsseldorf

Den zweiten Platz belegt die Sommerausgabe des Magazins „7x2“ der  Katholischen Kirche in Düsseldorf Derendorf und Pempelfort zum Thema „#wasbewegt“.

Platz 3 belegt das Magazin „WIR“ der Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen für die überzeugende Umsetzung des Themas „durchkreuzt“. Alle drei Preisträger griffen in ihren Publikationen die Herausforderungen und Chancen in der Corona-Krise auf.

Zukunftspreis: Podcast für Familien mit Kindern prämiert

In diesem Jahr vergab die Jury außerdem den Zukunftspreis „Kirchliche Kommunikation im Wandel“ für die innovativste Kommunikationsidee. Dieser ging ebenfalls an die Seelsorgeeinheit Düsseldorfer Rheinbogen für den Podcast „Adventskalender für die Ohren“. Der Podcast für Kinder und Familien ist über den Link bei Soundcloud und über Spotify zu hören.

Link

> Mehr zum Wettbewerb "Pfarrbrief des Jahres" unter www.erzbistum-koeln.de/pfarrbrief