Dreikönigswallfahrt 2023: Andacht für und mit Geflüchteten

Gemeinsamer Gottesdienst zum Leitwort der Wallfahrt „Frieden auf Erden“

25. September 2023 Newsdesk/jst
Andacht für Geflüchtete 2023

Am 23. Septem­ber fand die ge­mein­same An­dacht von und mit Ge­flüch­teten statt, zu der die Ak­tion Neue Nach­barn im Erz­bistum Köln auch in diesem Jahr eingeladen hat. Gemein­sam mit Priestern ver­schie­dener inter­na­tionaler ka­tholischer und ortho­doxer Ge­mein­den fei­erte Weih­bischof Ans­gar Puff den Gottesdienst.

Für die musi­ka­lische Be­glei­tung sorgten die Chöre der ukra­inisch-ka­tho­lischen, sy­risch-ka­tholischen und eri­treisch-ka­tholischen Gemeinden.

Weih­bischof Ansgar Puff freute sich, dass diese An­dacht mittler­wei­le schon Tra­dition habe. Zu­dem wies er auf das Leitwort der dies­jährigen Drei­königs­wall­fahrt hin, das „Pacem in terris – Frie­den auf Erden“ lautete.

Dr. Frank Johannes Hen­sel, Diözesan-Caritas­direktor und Leiter des Hilfe-Netz­werkes Aktion Neue Nach­barn (ANN) im Erz­bistum Köln, er­innerte da­ran, dass es Christen­pflicht sei, Men­schen auf­zu­nehmen, zu schü­tzen, zu för­dern und zu inte­grieren: „Wir führen keine De­batten um Ober­gren­zen und Ab­schreckung – wir helfen!“. Weltweit seien rund 110 Mil­lionen Men­schen auf der Flucht.

Die An­dacht schloss mit einer Kerzen­prozession durch den Dom.

Interview mit Weihbischof Ansgar Puff (domradio.de)

Weihbischof Ansgar Puff im Interview mit domradio.de. Themen sind u.a. die Dreikönigswallfahrt 2023 mit der Friedensbotschaft, die Situation der Flüchtlinge und die Bedeutung von Gerechtigkeit.