31. Januar 2018 (pek180131-wey)

Erzbistum Köln. Sein 100-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Kölner Diözesanverband der Katholischen Frauengemeinschaft (kfd). Seit der Gründung am 5. Februar 1918 setzen sich die Mitglieder für die Interessen von Frauen in Kirche und Gesellschaft ein.

 

Für das Jubiläumsjahr 2018 hat der Verband ein umfangreiches Programm vorbereitet, das die Arbeit der kfd und ihr Angebot an Frauen widerspiegelt. Einen breiten Raum nehmen spirituelle Angebote ein, wie der kommende Aschermittwoch der Frauen oder die „FrauenFrühstückszeit“ Anfang März.

Gesellschaftspolitische Schwerpunkte bilden der Equal Pay Day im März, die kfd-Klimakonferenz Anfang Mai und ein politisches Frühstück zu 100 Jahren Frauenwahlrecht Mitte Oktober. Zum Auftakt des Jubiläumsprogramms finden am Gründungstag ein Festgottesdienst im Kölner Dom sowie ein Festakt mit geladenen Gästen statt.

 

Die kfd vertritt 58.000 Frauen, die in rund 450 örtlichen Gruppen organisiert sind, und ist damit der größte Frauenverband im Erzbistum Köln. Bundesweit zählt die kfd rund eine halbe Million Mitglieder.

 

Hinweis für Medienvertreter: Anlässlich des Jubiläums findet am 5. Februar von 12:45–13:15 Uhr ein Pressegespräch im Kölner Maternushaus statt (Kardinal-Frings-Str. 1-3, 50668 Köln, Raum Quirinus (EG)). Auch zu den übrigen Veranstaltungen sind Journalisten herzlich eingeladen. Um Anmeldung bis zum 1. Februar wird gebeten. Kontakt: info@kfd-koeln.de, Tel.: 0221 1642 1385.