Pastoraler Zukunftsweg

Die 5 Arbeitsfelder der aktuellen Etappe

Was geschieht in den Arbeitsfeldern der aktuellen Etappe des Pastoralen Zukunftswegs? Womit beschäftigen sie sich?

Auf der Vollversammlung des Diözesanpastoralrats (DPR) am 29./30. Juni 2018, die den Beginn einer neuen Etappe des pastoralen Zukunftsweges beschlossen hat, wurden jeweils für die Arbeitsfelder Kernfragen diskutiert. Diese Kernfragen haben sich auf dem bisherigen Pastoralen Zukunftsweg seit 2015 in Gesprächen, Konferenzen, Seminaren usw. als wesentlich herauskristallisiert. In Arbeitsgruppen hat der DPR weitere Fragen hinzugefügt.

Aus diesen Fragen hat jede Arbeitsfeld-Gruppe für ihren Bereich wichtige Themen formuliert , an denen sie arbeiten wird und zu denen Beteiligungsformen für die Menschen im Erzbistum gefunden werden. Diese Themen, Arbeitsschritte und ein Zeitplan wurden auf der Vollversammlung des Diözesanpastoralrats am 16./17. November 2018 vorgesellt und beraten.

Arbeitsfeld 1: (Geistlicher) Kulturwandel, Vertrauensarbeit

> Ausgangsfragen für dieses Arbeitsfeld

> Themen, Arbeitsschritte, Zeitplan

Arbeitsfeld 2: Kirche (in ihrer ganzen Breite) vor Ort

> Ausgangsfragen für dieses Arbeitsfeld

> Themen, Arbeitsschritte, Zeitplan

Arbeitsfeld 3: Kommunikation, Dialog, Öffentlichkeit

> Ausgangsfragen für dieses Arbeitsfeld

> Themen, Arbeitsschritte, Zeitplan

Arbeitsfeld 4: Ausbildung, Kompetenzerweiterung

> Ausgangsfragen für dieses Arbeitsfeld

> Themen, Arbeitsschritte, Zeitplan

Arbeitsfeld 5: Effizienz und Nachhaltigkeit

> Ausgangsfragen für dieses Arbeitsfeld

> Themen, Arbeitsschritte, Zeitplan

 

Die vollständige Liste aller Mitglieder der Arbeitsgruppen finden Sie unter folgendem Link zum
> Download

Damit effizient gearbeitet wird und es in überschaubaren Zeiträumen zu Ergebnissen kommt, gibt es für diese aktuelle Etappe eine Projektstruktur. Das Erzbistum Köln hat sich entschieden, dabei externe Unterstützung in Prozesssteuerung und Methodenwissen hinzuzuziehen; diese externe Unterstützung geschieht durch das Unternehmen Boston Consulting Group (BCG). Inormationen dazu finden Sie hier

Eine zeitliche Planung  der aktuellen Etappe finden Sie hier.