Aufarbeitung sexualisierter Gewalt

Ziel der Aufarbeitung ist es, umfassend das institutionelle Verhalten auf mögliche Versäumnisse oder Versagen zu überprüfen, aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen und Maßnahmen voranzutreiben, die neben der Arbeit von Prävention und Intervention, sexualisierte Gewalt verhindern sollen.

Betroffene werden angehört und sie erfahren durch die Aufklärung, soweit möglich, ein Stück Gerechtigkeit für das erlittene Leid.

Studien und Untersuchungen

Stabsstelle Aufarbeitung

Die Stabsstelle Aufarbeitung ist vom Erzbischof beauftragt, strategisch alle Maßnahmen gegen sexualisierte Gewalt zu steuern, zu koordinieren und zu kommunizieren. Wir treiben die notwendigen Prozesse voran, empfehlen weitere Maßnahmen und begleiten deren Umsetzung. 

Neben der Arbeit der Prävention und Intervention, welche Fälle sexualisierter Gewalt verhindern sollen bzw. diese gemäß geltender Ordnungen bearbeiten, dient die Arbeit der Stabsstelle Aufarbeitung der nachhaltigen und systemischen Veränderung in der Institution. 

Stefan von der Bank

Stabsstelle Aufarbeitung
Leitung

Ute Scheuermann

Stabsstelle Aufarbeitung
Referentin

Ursula Seidel

Stabsstelle Aufarbeitung
Assistenz

Sie erreichen diese Seite auch direkt mit dem Kurzlink

www.erzbistum-koeln.de/aufarbeitung