Katholische bewegliche Feiertage und Hochfeste 2024 und 2025

Einige Feste im Kirchenjahr haben kein festes Kalenderdatum. Wir haben die Termine für alle beweglichen kirchlichen Festtage und Hochfeste 2024 und 2025 zusammengestellt.

20. Dezember 2023

Einige Feste im Kirchenjahr haben kein festes Datum. Während z.B. der Weihnachtstermin immer feststeht, fällt der erste Advent immer auf ein unterschiedliches Datum. Besonders die Termine für Ostern und davon abhängige Feste, wie Pfingsten oder Fronleichnam, liegen oft weit auseinander. 

Wir haben alle beweglichen kirchlichen Festtage und Hochfeste 2024 und 2025 zusammengestellt und erklären, wie sich die Termine errechnen. Feste Termine – wie Weihnachten oder Allerheiligen – finden Sie daher nicht in der Liste.

Beweglicher Festtag Datum 2024 Datum 2025
Beginn des Kirchenjahres 3. Dezember 2023 1. Dezember 2024
Taufe des Herrn 7. Januar 2024 12. Januar 2025
Ende der Weihnachtszeit 7. Januar 2024 12. Januar 2025
Aschermittwoch 14. Februar 2024 5. März 2025
Fastenzeit 14. Februar - 30. März 2024 5. März - 19. April 2025
Hochfest des Hl. Josef 19. März 2024 19. März 2025
Verkündigung des Herrn 8. April 2024 (!) 25. März 2025
Karwoche 24.-30. März 2024 13.-19. April 2025
Palmsonntag 24. März 2024 13. April 2025
Gründonnerstag 28. März 2024 17. April 2025
Karfreitag 29. März 2024 18. April 2025
Karsamstag 30. März 2024 19. April 2025
Osternacht 30./31. März 2024 19/20. April 2025
Ostersonntag 31. März 2024 20. April 2025
Weißer Sonntag 7. April 2024 27. April 2025
Bittage 6.-8. Mai 2024 26.-28. Mai 2025
Christi Himmelfahrt 9. Mai 2024 29. Mai 2025
Pfingstsonntag 19. Mai 2024 8. Juni 2025
Dreifaltigkeitssonntag 26. Mai 2024 15. Juni 2025
Fronleichnam 30. Mai 2024 19. Juni 2025
Herz-Jesu-Fest 7. Juni 2024 27. Juni 2025
Erntedankfest 6. Oktober 2024 5. Oktober 2025
Christkönig 24. November 2024 23. November 2025
1. Advent 1. Dezember 2024 30. November 2025
2. Advent 8. Dezember 2023 7. Dezember 2025
3. Advent 15. Dezember 2024 14. Dezember 2025
4. Advent
22. Dezember 2024 21. Dezember 2025
Fest der Heiligen Familie
29. Dezember 2024 28. Dezember 2025

Wie berechnen sich die Termine?

Advent und Weihnachtszeit

Der Beginn des Kirchenjahres ist immer am 1. Advent. Die Adventssonntage fallen auf unterschiedliche Daten, je an den vier Sonntagen vor dem 25. Dezember. Dadurch ist es möglich, dass der 4. Advent auf den 24. Dezember fällt und so am gleichen Tag ist, wie Heiligabend. Hier wird deutlich, dass Weihnachten erst am 25. Dezember ist und der 24. Dezember bis zur Christmette noch zum Advent gehört.

Die Weihnachtszeit endet mit dem Fest Taufe des Herrn am Sonntag nach dem 6. Januar. 

Osterfestkreis: Aschermittwoch bis Pfingsten

Alle kirchlichen Feste zwischen Aschermittwoch und Fronleichnam hängen vom Ostertermin ab. Der Ostertermin kann zwischen dem 22. März und dem 25. April liegen. Der Ostersonntag ist der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond im Frühling. Als Tag des Frühlingsbeginns wurde generell der 21. März festgelegt.

Damit ist der 21. März der früheste Vollmondtag im Frühling. Falls er auf einen Samstag fällt, so ist der 22. März der Ostersonntag. Der späteste Vollmondtermin ist aufgrund des 29-tägigen Mondyklus der 19. April. Fällt dieser auf einen Montag, so errechnet sich der spätmöglichste Ostersonntag-Termin für den 25. April.

Der Aschermittwoch ist der Beginn der österlichen Bußzeit (Fastenzeit), die 40 Tage dauert. Da die Sonntage von zur Fastenzeit ausgenommen sind, ist der Aschermittwoch genau 46 Tage vor dem Ostersonntag.

Palmsonntag ist immer am Sonntag vor Ostern, Gründonnerstag und Karfreitag folgen in der Woche.

Christi Himmelfahrt ist am 40. Tag nach Ostern, Pfingstsonntag ist der 50. Tag nach Ostern und Fronleichnam ist 60 Tage nach Ostern. Damit fallen Christi Himmelfahrt und Fronleichnam immer auf einen Donnerstag. Die Bittage sind immer die drei Tage vor Christi Himmelfahrt.

Das Herz-Jesu-Fest ist immer am 3. Freitag nach Pfingsten.

Sonderfälle: Hl. Josef und Verkündigung des Herrn

Die beiden Hochfeste Hl. Josef (19. März) und Verkündigung des Herrn (25. März) sind eigentlich an ihrem Datum feststehend. Es gibt zwei Ausnahmen:

  • Fällt einer der Termine auf einen Sonntag in der Fastenzeit, wird er auf den folgenden Montag verlegt.
  • Fällt einer oder fallen beide Termine in die Karwoche oder die Osteroktav, so wird das entsprechende Hochfest auf den Montag nach dem 2. Ostersonntag ("Weißer Sonntag") verlegt.
    In Bezug auf das Josefsfest ist das nur sehr selten der Fall – das nächste Mal in den Jahren 2035 und 2046. Für das Hochfest Verkündigung des Herrn geschieht die Verlegung häufiger, zum Beispiel in den Jahren 2024, 2027 und 2029.

Erntedank

Für Deutschland legte 1972 die Deutsche Bischofskonferenz den ersten Sonntag im Oktober als Erntedanksonntag fest. Dieses Datum gilt aber nur als Vorschlag und ist für die Gemeinden nicht verpflichtend.

Fest der Heiligen Familie

Das Fest der Heiligen Familie wird am Sonntag zwischen Weihnachten und Neujahr gefeiert. Fällt in diese Zeit kein Sonntag, wird das Fest der Heiligen Familie am 30. Dezember gefeiert. Fällt der Sonntag auf den 26. Dezember, verdrängt es das Fest des hl. Stephanus.